Eine Visacard kostenlos? Hier zeigen wir Ihnen eine echte gratis Visacard

Wer online einkauft, kann seine Ware häufig am schnellsten erhalten, wenn er eine Kreditkarte als Zahlungsmöglichkeit angibt.
Doch ist eine Visacard kostenlos? In der Regel nicht! Banken berechnen eine Gebühr von 20-40 Euro pro Jahr pro Visa Kreditkarte.
Dennoch gibt es eine kostenlose Kreditkarte von der Deutschen Kreditbank: Dort sind keinerlei Jahresgebühren fällig. Schließlich können alle DKB Kunden mit ihrer Visacard kostenlos an allen Geldautomaten Bargeld abhben. Dies unterscheidet die DKB Kreditkarte von den anderen.

Wie kann man nun die DKB Visacard beantragen?
1. DKB Antrag online ausfüllen
2. Antrag unterschreiben
3. Antrag zur Post bringen (dort wird Identität mit dem Perso festgestellt)
4. Visacard kostenlos auf der ganzen Welt genießen

Kostenlose Kreditkarte – Die Visakarte ohne versteckte Kosten

Erfahren Sie, welche kostenlose Kreditkarte die besten Eigenschaften hat und wählen Sie die beste Kreditkarte für Sie. Nicht jede kostenlose Visakarte hat die gleichen Vorteile. Daher empfiehlt sich ein besonderer Blick auf die Eigenschaften der jeweiligen Kreditkarte.

Kostenlose Kreditkarte der DKB
Unsere Empfehlung: DKB Kreditkarte –> Kostenlos abheben —> Keine Jahresgebühr

Manche Anbieter behaupten zwar, dass sie eine kostenlose Kreditkarte haben, aber in der Regel entpuppt sich diese bloß als Marketing-Fang-Bezeichnung: Denn oft ist die Kreditkarte erst dann gebührenfrei, wenn Sie einen monatlichen Gehaltseingang haben. Manche Anbieter, die von einer kostenlosen Kreditkarte sprechen, verlangen im 2. Jahr Gebühren für diese Kreditkarte. Außerdem unterscheiden sich die einzelnen Kreditkarten deutlich in der Qualität.
Hinweis: Sie können nicht mit jeder Kostenlosen Kreditkarte im Ausland kostenlos Geld abheben.

Auch muss Ihnen bewusst sein, dass Sie bei einer kostenlosen Kreditkarte auf mögliche Bonusleistungen der normalen Kreditkarten, wie Barclaycard oder American Express verzichten müssen. Dies ist jedoch in der Regel auch kein Problem, denn für diese Bonusprogramme zahlt man ja auch immerhin 20-50 € im Jahr. Bei manchen Kreditkarten sogar mehr.

Eine Kostenlose Kreditkarte sticht unter allen Kreditkarten besonders hervor: Die DKB Kreditkarte. Denn mit dieser sparen Sie sich alle Jahresgebühren für immer. Und außerdem können Sie mit dieser Kreditkarte an jedem Geldautomaten weltweit kostenlos Bargeld abheben.
Ja, Sie haben richtig gelesen. Mit der DKB Kreditkarte können Sie kostenlos Geld abheben. Sie zahlen keine Gebühr beim Geldabheben. Punkt!
Das Beste: Sie zahlen weder im Inland, noch im Ausland für das Geldabheben. Damit brauchen Sie sich für die Zukunft beim Geld abheben im Ausland keine Sorgen mehr zu machen.
Mit der Kostenlosen Kreditkarte der DKB erhalten Sie außerdem auch noch eine hohe Guthabenverzinsung auf Ihr Guthaben. Im September 2009 war der Stand der Verzinsung 2,05%. Also mehr als die meisten Sparbücher. Vor der Weltwirtschaftskrise lag die Verzinsung sogar bei 3,8 %. Kein Wunder, dass DKB Cash beim Vergleich Tagesgeld so gut abschneidet. Im Juni 2010 lag der Zinssatz bei 1,65% immer noch in der führenden Zinskategorie.

Was müssen Sie tun, um die Kostenlose Kreditkarte der DKB zu erhalten?

  1. Gehen Sie auf die Internetseite der DKB, um dort den Antrag auszufüllen.
  2. Sie drucken den Antrag aus, unterschreiben ihn und bringen diesen mit Ihrem Personalausweis zur Postfiliale.
  3. Nach wenigen Tagen schickt Ihnen die Deutsche Kreditbank Ihre Unterlagen und die DKB Kreditkarte.

Bonus: Was Sie zusammen mit der kostenlosen Kreditkarte erhalten – Was ist DKB CASH?
Die Deutsche Kreditbank bietet Ihren Kunden nicht nur eine kostenlose Kreditkarte, sondern auch ein kostenloses Girokonto. Außerdem erhalten Sie eine kostenlose EC-Karte. Das ganze Produkt bezeichnet man DKB CASH.

Extra:
Video, das Ihnen DKB CASH in ausführlicher Form erklärt und wie die kostenlose Kreditkarte der DKB funktioniert. Außerdem wird erklärt, was der Unterschied zu Prepaid-Kreditkarten ist:

So kann man eine kostenlose Visacard erhalten

Wünschen auch Sie sich eine Kreditkarte ohne Jahresgebühren?

Hier präsentiere ich Ihnen eine kostenlose Visacard, mit der Sie sogar weltweit kostenlos Geld abheben können.

Die kostenlose Kreditkarte der DKB ist leicht zu beantragen. DKB CASH heißt das Zauberwort.

Wenn Sie eine kostenlose Kreditkarte und ein Girokonto kostenlos erhalten wollen, dann beantragen Sie DKB Cash hier.

Es ist bei weitem die beste Kreditkarte, die ich kenne. Mit ihr konnte ich schon mehrmals im Ausland Geld abheben, ohne dass eine Gebühr angefallen ist.

Schließlich ist diese Kreditkarte umsonst und zwar nicht nur für Studenten. Es ist eine Kreditkarte für jedermann. Man kann sie gleich online beantragen.

Vorteile im Überblick:
– keine Jahresgebühren
– kostenlose Visacard
– Girokonto kostenlos
– hohe Guthabenverzinsung
– weltweit kostenlos Geld abheben

Mit dem Visakarten Vergleich die beste Kreditkarte finden

Wer auf der Suche nach der besten Kreditkarte ist, kommt am schnellsten zu dem Ergebnis, wenn er einen Visakarten Vergleich anschaut.

Einen guten Überblick über die aktuellen Viskarten gibt es in unserem Kreditkartenvergleich.

Denn man kann nur sehr unzureichend von der besten Kreditkarte sprechen, da sie von den Bedürfnissen der Einzelpersonen abhängt.
Die beste Kreditkarte für Studenten unterscheidet sich deutlich von der besten Kreditkarte für Geschäftsleute. Während Studenten höchstwahrscheinlich eine kostenlose Kreditkarte wie die DKB-Kreditkarte oder eine Kreditkarte der netbank bevorzugen, so sieht dies bei Businessleuten anders aus. Denn diese möchten noch mehr Leistungen und sind auch gerne bereit dafür eine Jahresgebühr zu bezahlen.

Daher führen Sie am besten nun einen Visakarten Vergleich durch, der auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist. Denn pauschale Antworten helfen Ihnen nicht weiter.

USA-Einreise nur noch mit Kreditkarte

Wer ab jetzt in die USA reisen möchte, kann dies nur, wenn er im Besitz einer Kreditkarte ist. Denn bei der Einreise fällt eine Gebühr von 14 Dollar an. Diese Gebühr wird bei einer Online Registrierung, bei der viele Informationen über die Einreisenden gesammelt werden, fällig.

Das Problem ist, dass es ab sofort nur noch möglich ist, diese Gebühr mit einer Kreditkarte zu bezahlen. Damit wird die Einreise in die Vereinigten Staaten nur noch unnötig verkompliziert. Damit wird es auch leichter zu beobachten, wieviel Geld bei dem Besuch in den USA von der jeweiligen Person entrichtet wird.

Ein Schritt weiterer zum gläsernen Erdenbürger. Naja, aus Sicht der USA ist dies wohl eine weitere Maßnahme zur Terrorbekämpfung, auch wenn offiziell andere Gründe vorgeschoben werden.

Dies ist jedoch nicht nur deshalb ärgerlich, da nun noch mehr Daten von dem Einreisenden erfordert werden, sondern auch, weil es damit unmöglich wird, in die USA einzureisen, wenn man keine Kreditkarte besitzt. Damit werden auch viele Deutsche, die bisher noch keine Kreditkarte besitzen, überrascht. Denn oft beginnt das unnötig lange recherchieren, über eine geeignete Kreditkarte.

Damit jedoch dieser Stress erspart bleibt, kann ich aus eigener Erfahrung die DKB Kreditkarte empfehlen. Diese Kreditkarte ist kostenlos. Und der größte Vorteil für alle, die in die USA reisen wollen, ist dass man dort an jedem VISA-Geldautomaten komplett kostenlos Geld abheben kann. Man kann dort die Kreditkarte der Deutschen Kreditbank benutzen und zahlt weder Auslandsgebühren fürs Abheben, noch unnötig hohe Wechselgebühren, wie sie in Wechselstuben üblich sind. Man erhält das Geld zum tagesaktuellen Kurs.

Tipp: Falls eine Bank dennoch Gebühren fürs Abheben verlangt, immer die Quittung fürs abheben aufbewahren. Diese kann man dann der DKB vorlegen und die Gebühren werden unmittelbar erstattet. Denn die DKB steht zu ihrem Versprechen, dass man mit der kostenlosen DKB-VISA-CARD weltweit kostenlos Geld abheben kann. Und dies gilt auch in den USA.

Hier geht`s zur Internetseite der DKB, wo man die DKB-Kreditkarte beantragen kann (siehe DKB-Cash).

Giropay nun auch bei DKB möglich

Seit September 2010 bietet die DKB die Möglichkeit, Zahlungen auch über Giropay abzuwickeln. Bisher haben zwar viele Kunden die Vorteile von Giropay genutzt, konnten jedoch keine Zahlungen zur Deutschen Kreditbank veranlassen.

Hier wird Giropay erklärt, das nun auch auf DKB Giropay zutrifft:

Nun ist die DKB komplett in Giropay eingebunden. Damit ergibt sich nun noch ein weiterer Punkt, weshalb man sich für das kostenlose Konto der DKB entscheidet.

Hier zur Seite der Deutschen Kreditbank

Wer das kostenlose Girokonto der Deutschen Kreditbank erhalten möchte, kann es nur im Gesamtpaket „DKB-Cash“ beantragen. Diese beinhaltet:

– Eine kostenlose Visakarte

– bei allen VISA-Geldautomaten (die allermeisten weltweit) kostenlos Geld abheben

– Guthaben auf der  Visa-Card wird sogar oft auf Tagesgeldniveau verzinst (meist besser als Sparbücher)

– nun auch mit Giropay-Funktion

Wie gesagt, DKB-Cash ist und bleibt komplett kostenlos. Keine versteckten Kosten. (Den größten Nachteil sehe ich darin, dass das Geldabheben mit der EC-Karte 10 Euro kostet. Da man aber immer kostenlos mit der DKB Kreditkarte abheben kann, kann man sich die 10 Euro immer sparen! Hier genauer zu 10 Euro DKB)

Was ist besser? Kostenlose Visakarte oder kostenlose Mastercard?

Im Prinzip ist vielen der Unterschied zwischen einer Mastercard und einer Visakarte nicht bewusst. Bei beiden handelt es sich um Kreditkarten. Sowohl VISA als auch Mastercard sind Kreditkartenmarken. Eine weitere sehr bekannte Kreditkartenmarke ist die American Express. Es gibt sehr unterschiedliche Kreditkarten und die Funktionen sind auch häufig sehr verschieden. Dennoch kann man nicht sagen, welche Kreditkarte die bessere ist. Das hängt vom Einzelfall ab. Was die Marken Mastercard und VISA betrifft: Wenn Sie die Wahl hätten zwischen einer kostenlosen Visakarte oder einer kostenlosen Mastercard, so gibt es nur wenig Argumente, sich für die eine und gegen die andere zu entscheiden. Zumindest in Deutschland, denn hier werden sowohl die Mastercard als auch die Visakarte gleichermaßen akzeptiert. Bei der kostenlosen Kreditkarte der Deutschen Kreditbank, die DKB-Kreditkarte,  handelt es sich um eine VISA-Karte. Die Besonderheit: Man kann mit ihr weltweit kostenlos Geld abheben. Im Inland und Ausland.

Was ist DKB Cash eigentlich?

Die Deutsche Kreditbank macht auf Ihrer Internetseite viel Werbung für DKB Cash. Allerdings fragt sich der ein oder andere, was es mit dieser Bezeichnung auf sich hat.

Im Grunde ist es ganz einfach: Bei DKB-Cash handelt es sich um eine Kombination aus kostenlosem Girokonto und einer kostenlosen Kreditkarte (einer Visakarte).

Nun gibt es ja auch andere Banken, die speziellen Zielgruppen ein kostenloses Girokonto anbieten (z. B. Studenten, Schülern,…).

Der Unterschied zu diesen Angeboten ist, dass es sich bei DKB Cash um ein kostenloses Girokonto für alle Zielgruppen gibt. Hier bedeutet ein kostenloses Girokonto, tatsächlich ein Girokonto, für das man keine Gebühren zahlt. Weder irgendwelche Jahresgebühren, noch Beiträge für Überweisungen oder Daueraufträge.Das DKB Cash Konto wird komplett online geführt. Bei Anfragen under Extrawünschen, kann man sich per Email oder Servicenummer direkt ab die DKB wenden. Filialen gibt es nur vereinzelt in Ostdeutschland.

Doch wie gesagt, es handelt sich um eine Kombination aus kostenlosem Girokonto und kostenloser Kreditkarte. D. h.: Jeder Kunde erhält eine echte Visakarte mit Kreditkartenfunktion. Und damit kann jeder auch weltweit kostenlos Geld abheben. Egal, ob in Deutschland, Spanien, Italien, den USA, Indien, Ungarn, Belgien, Schweiz, Österreich,…. überall, wo es VISA-Geldautomaten gibt, erhält man die jeweilige Landeswährung ohne Umtauschgebühren.

Doch das ist der DKB nicht genug. Jeder, der sein Geld auf die Kreditkarte überweist, kann es dort auf Tagesgeldniveau anlegen. D. h. Für jeden Euro, den man auf die Kreditkarte überweist, erhält man 1,65% Zinsen (Stand: 01.09.2010). Man kann natürlich jederzeit das Geld mit der Kreditkarte abheben oder wieder auf das Onlinekonto überweisen.

Hier geht es direkt zu DKB-Cash

10 € Gebühr bei DKB? Warum manche 10 Euro bei der Deutschen Kreditbank zahlen

HINWEIS: DIESER ARTIKEL ENTSPRICHT NICHT MEHR DEM AKTUELLEN STAND –
Inzwischen verlangen die Fremdbanken Gebühren für das Abheben mit der EC-Karte. Die DKB verlangt dafür nichts mehr.
Die DKB schreibt:
„Sollten Sie in Ausnahmefällen Ihre ec(Maestro)-Karte an fremden Geldautomaten in Deutschland einsetzen, beachten Sie bitte, dass sich ab dem 15.01.2011 die Entgelte ändern. Jeder Geldautomatenbetreiber wird eigene Gebühren (direktes Kundenentgelt) erheben, im Gegenzug entfallen unsere Gebühren. Sofern Sie der Änderung bis zum 15.01.2011 nicht widersprechen, gilt Ihre Zustimmung als erteilt.“
________________________________________________________
________________________________________________________

Nun komme ich zu einem sehr interessanten und spannenden Punkt. an allen Ecken wird ja für die DKB geworben und es heißt immer „WELTWEIT KOSTENLOS GELD ABHEBEN“, und ähnlichen.

Und DENNOCH: Es passiert.Manche DKB-Kunden zahlen 10 Euro, wenn sie Geld abheben. Komisch, oder?

Hier ist die Lösung:
Ich wette, dass alle, die 10 Euro Gebühren beim Abheben zahlen mussten, mit ihrer EC-Karte abgehoben haben. Und wo ist das Problem?

Beim Geldabheben sollte man als DKB-Kunde immer nur die DKB-Kreditkarte verwenden. Immer. Ich kann es nicht oft genug sagen. Einfach die DKB Kreditkarte zum Abheben benutzen. Egal ob im Inland oder Ausland. Sobald ihr zu irgendeinem Geldautomaten geht, obgleich er in München, Dublin, Mumbai oder New York steht. Benutzt die DKB Kreditkarte. Für alle, die nicht wissen, was die Kreditkarte ist: Es ist die Karte mit dem Visa-Zeichen drauf. Ok?

Also ab jetzt, bitte nur noch die Visakarte der Deutschen Kreditbank zum Abheben benutzen. Denn könnt ihr tatsächlich weltweit kostenlos Geld abheben.

Wozu dann überhaupt die EC-Karte?
Naja, wenn ihr die benutzt, dann bitte nur zum bargeldlosen Bezahlen. Es gibt halt Geschäfte, die nur Bargeld oder EC-Karte akzeptieren und eben nicht die Visacard, oder Mastercard oder irgendeine andere Kreditkarte. Daher ist es auch gut, dass man eine EC-Karte erhält. Aber bitte nicht abheben damit. Es sei denn, man möchte gerne 10 Euro zum Fenster hinauswerfe: Für solche Fälle: Bitte einfach mal eine kurze Mail an mich schicken, ich sag dann schon, in welche Richtung ihr dann euer Geld werfen könnt 😉

DKB-Kreditkarte: Gut für Weltreisen und Backpacker

Soeben habe ich im Weltreise-Forum einen Artikel zu dem Thema „Geld abheben im Ausland“ geschrieben.

Den ganzen Artikel könnt ihr im Weltreise-Forum nachlesen, wo es übrigens sehr gute Informationen allgemein zum Thema Weltreisen gibt! Das Forum kann ich euch sehr empfehlen.

Doch hier nun ein Auszug aus meinen Beitrag, der euch vielleicht auch bei der Entscheidung, ob die DKB-Kreditkarte etwas für euch ist, weiterhelfen kann:

„Wer jedoch flexibel sein möchte und wirklich überall kostenlos Geld abheben möchte, der wird wohl früher oder später auf das Angebot der Deutschen Kreditbank stoßen.

Da erhält man diese Kreditkarte (eine Visakarte und keine Mastercard), für die man keine Jahresgebühren zahlen muss.

Man kann mit der DKB-Kreditkarte tatsächlich an jedem Geldautomaten mit VISA-Logo (hier der VISA-Geldautomaten-Check, ob das Wunschland auch VISA-Geldautomaten in der Stadt hat ).. Geld abheben, und dafür werden keine Gebühren verlangt. Das hat den Vorteil dass man in jedes Land reisen kann und weder Travellerschecks noch eigenes Bargeld mitzubringen braucht. Man kann direkt vor Ort Bargeld abheben in der entsprechenden Landeswährung.

Früher bin ich immer in diese Exchange-Halls gegangen, wo dann recht hohe Umtauschgebühren verlangt werden. Das ist zum Glück heute anders. Denn wenn ich mit der DKB-Kreditkarte Geld abhebe, so werden natürlich keine Umtauschgebühren verlangt: Klar, denn man tauscht ja auch kein Geld, weil man eben das Guthaben der Kreditkarte in Bargeld auszahlen lässt…

Dennoch berechnen viele, wenn nicht sogar die meisten Banken für das Geld abheben im Ausland hohe Gebühren. Eben die „Auslandeinsatzgebühren“. Doch genau hier ist ja der Vorteil von der DKB, dass selbst diese Auslandseinsatzgebühren entfallen.

Der Vorgang also nochmal hier zusammengefasst:

– Man fährt ohne Bargeld nach z. B. Indien
– Dort geht man zu einem Geldautomaten mit Visa-Logo
– Dort steckt man seine DKB-Kreditkarte rein
– Und man erhält dann den gewünschten Betrag in Indischen Rupees ausbezahlt (das gilt natürlich dann auch für die entsprechenden Landeswährungen)

So, jetzt würden alles sagen: Holt euch die DKB-Kreditkarte, wenn ihr ins Ausland fahren möchtet… und viele sagen das hier ja auch.

ABER: Leute, bevor ihr das macht, möchte ich euch sagen, dass die DKB nicht alle Kunden annimmt. Also nicht alle Anträge werden auch von der DKB angenommen. Viele werden auch abgelehnt. Und die Ablehnung folgt dann ohne echte Begründung.

Wenn man jedoch weiterfragt, erfährt man, dass das daran liegt, wie kreditwürdig dich die Bank hält. Und viele hier sind ja Studenten oder in einer Ausbildung und verdienen nichts oder nur wenig. Eine Bekannte von mir ist in einer Ausbildung im 3. Lehrjahr und wurde von der DKB abgelehnt. Ich kenne sogar eine Hausfrau, die abgelehnt wurde.

Ich will euch nicht schocken, doch ich will nur, dass hier nachher keiner frustriert ist, weil er die DKB-Kreditkarte beantragt hat (also eigentlich beantragt man ja DKB-Cash, die Kombi aus Kreditkarte und kostenlosem Girokonto) und dann wird man abgelehnt…

Aber es gibt wirklich einen kleinen Tipp, wie ihr eure Aufnahmechancen deutlich steigern könnt. Legt dem DKB-Antrag ein kleines persönliches Schreiben bei, wo ihr euch ein wenig „einschleimt“ und sagt, wie wichtig das Konto auf für eure künftigen Finanzprojekte ist.. Und sagt denen, dass die jederzeit zurückrufen sollen, falls es weitere Fragen gibt und ihr gerne für weitere Bonitätsauskünfte gerne zur Verfügung steht… legt einen aktuellen Einkommensnachweis bei, eure Chancen sind dann viel viel höher…

Ich schreibe das, weil ich Leute erlebt habe, die frustriert waren, und seit dem von der DKB nichts mehr wissen wollen. Dabei ist die Kreditkarte von denen geradezu ideal für Auslandsreisen.

Nebenbei: Man kann auch im Indland kostenlos Geld abheben. (ich glaube bei einer anderen com-bank ist das nicht so, weil man da nur im Ausland kostenlos Geld abheben kann. Aber benutzt zum Abheben IMMER nur die DKB-Visacard (also die Kreditkarte) und NICHT die EC-Karte, denn dann zahlt ihr 10 Euro. Mit der Kreditkarte ist das Abheben immer kostenlos! OK?!

Ich habe noch einige nützliche Videos und Texte zur ganzen Thematik auf Infos zur DKB-Kreditkarte zur Kreditkarte zusammengefasst. Da steht dann auch, wie man die Kreditkarte beantragen kann. Das ist nämlich eigentlich einfach, aber hier ist das erklärt und vor allem sind da noch die Beiträge zu dem DKB-Girokonto und so…

Aber ich will das hier nun abkürzen, denn der Beitrag ist echt ganz schön ausgeufert. Aber ich hoffe sehr, dass es euch weitergehilft bei eurer Entscheidung.“

Vielen Dank für eurer Lesen und über Kommentare zu meinem Arktike zur DKB-Kreditkarte würde ich mich sehr freuen.