So funktioniert die Foto-Überweisung der DKB Banking-App

Ab sofort ist es möglich mit der DKB Banking-App Überweisungen mittels Fotos zu übertragen. Die Funktion heißt „Foto-Überweisung“ und wurde von der Firma Gini entwickelt.  Jeder kennt das Problem: Man hat eine Rechung und muss die lange IBAN abtippen. Dabei kommt es nicht selten zu ärgerlichen Tippfehlern, damit die IBAN ein weiteres Mal abgetippt werden kann. Doch nun ist dank der Fotoüberweisung Schluss damit.

Damit ist die Deutsche Kreditbank nach der Comdirect, ING-Diba, der Commerzbank, der DAB-Bank und der Sparkassen eine der Banken in Deutschland, die ihren Kunden diese Funktion zur Verfügung stellt. Die DKB Banking-App ist für Android und für iOS verfügbar. Auf beiden Systemen läuft die Foto-Überweisung. Damit ist Bezahlen ohne Eintippen möglich. Das spart viel Zeit und ist äußerst bequem.

„DKB-Kunden können papierhafte Rechnungen nun bequem mit dem Smartphone oder anderen mobilen Endgeräten und mit wenigen „Klicks“ begleichen. Dazu fotografieren sie lediglich die Rechnung oder den Überweisungsträger. Den Rest erledigt die App. Die Software erkennt alle nötigen Informationen vom Empfängernamen bis zur IBAN und füllt das Überweisungsformular automatisch aus. Aufwendiges Abtippen entfällt.“ Quelle: Pressemitteilung der DKB.

Die Funktionsweise der DKB-Fotoüberweisung ist sehr einfach:

 

  1. Sie wählen die Art Ihrer Überweisung aus (zB. einen Überweisungsträger oder eine Rechnung,…
  2. Ihr Smartphone scannt das Dokument automatisch und füllt die entsprechenden Daten an der richtigen Stelle ein.
  3. Fertig.

Fazit: Die Fotoüberweisung ist eine praktische und sinnvolle Ergänzung des Onlinebankings einer modernen Bank. Zeit und Nerven werden dabei gespart. Wie zuverlässig und sinnvoll diese App ist, könnt ihr gerne in den Kommentaren