So funktioniert die Foto-Überweisung der DKB Banking-App

Ab sofort ist es möglich mit der DKB Banking-App Überweisungen mittels Fotos zu übertragen. Die Funktion heißt „Foto-Überweisung“ und wurde von der Firma Gini entwickelt.  Jeder kennt das Problem: Man hat eine Rechung und muss die lange IBAN abtippen. Dabei kommt es nicht selten zu ärgerlichen Tippfehlern, damit die IBAN ein weiteres Mal abgetippt werden kann. Doch nun ist dank der Fotoüberweisung Schluss damit.

Damit ist die Deutsche Kreditbank nach der Comdirect, ING-Diba, der Commerzbank, der DAB-Bank und der Sparkassen eine der Banken in Deutschland, die ihren Kunden diese Funktion zur Verfügung stellt. Die DKB Banking-App ist für Android und für iOS verfügbar. Auf beiden Systemen läuft die Foto-Überweisung. Damit ist Bezahlen ohne Eintippen möglich. Das spart viel Zeit und ist äußerst bequem.

„DKB-Kunden können papierhafte Rechnungen nun bequem mit dem Smartphone oder anderen mobilen Endgeräten und mit wenigen „Klicks“ begleichen. Dazu fotografieren sie lediglich die Rechnung oder den Überweisungsträger. Den Rest erledigt die App. Die Software erkennt alle nötigen Informationen vom Empfängernamen bis zur IBAN und füllt das Überweisungsformular automatisch aus. Aufwendiges Abtippen entfällt.“ Quelle: Pressemitteilung der DKB.

Die Funktionsweise der DKB-Fotoüberweisung ist sehr einfach:

 

  1. Sie wählen die Art Ihrer Überweisung aus (zB. einen Überweisungsträger oder eine Rechnung,…
  2. Ihr Smartphone scannt das Dokument automatisch und füllt die entsprechenden Daten an der richtigen Stelle ein.
  3. Fertig.

Fazit: Die Fotoüberweisung ist eine praktische und sinnvolle Ergänzung des Onlinebankings einer modernen Bank. Zeit und Nerven werden dabei gespart. Wie zuverlässig und sinnvoll diese App ist, könnt ihr gerne in den Kommentaren

 

 

Kreditkarte bestellen – Schritt für Schritt Anleitung

Wenn Sie eine Kreditkarte bestellen möchten, dann können Sie dies umgehend online erledigen. Das kostet Sie relativ wenig Zeit und ist im Grunde meist problemlos. In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre Kreditkarte bestellen können und behalte dabei auch die Dauer der einzelnen Schritte vor Augen:

1. Visa Kreditkarte bestellen

Vielleicht haben Sie bereits eine Online-Recherche gemacht und eine ganz bestimmte Kreditkarte ausgewählt. Diese können Sie bequem online beantragen. Zu beachten gibt es jedoch einige Aspekte.
Im nachfolgenden wird gezeigt, wie Sie die DKB Kreditkarte online bestellen können.

1.1.Wählen Sie zunächst den Button „DKB Cash“ oder „DKB Kreditkarte bestellen“. Sie gelangen auf die Seite der Bank.
1.2.Füllen Sie den Online-Antrag aus.
1.3. Als nächstes müssen Sie sich legitimieren lassen. Das können Sie in der Regel bei den meisten Kreditkartenanbietern durch das sogenannte Post-Ident-Verfahren. Die DKB Kreditkarte können Sie jedoch auch ohne Postident-Verfahren bestellen. Es steht ein Video-Ident-Verfahren zur Verfügung. Damit können Sie Ihre Kreditkarte direkt online beantragen und können Sich durch eine Videoschalte legitimieren lassen.

2. Wie lange dauert die Kreditkartenbestellung?

Die Bestellung der Kreditkarte dauert in der Regel nur wenige Minuten (ca. 15)
Die Video-Legitimation nochmals weitere 15 Minuten. Sie müssen sich lediglich einen Termin für die Verifizierung geben lassen. Nach der Video-Verifizierung können Sie ihre Kreditkarte einsetzen
Es dauert jedoch nahezu etwa 1 Woche, da PIN und Kreditkarte seperat verschickt werden. Anschließend lässt sich die DKB Kreditkarte im vollem Umfang nutzen. Je nach Kreditkartenanbieter kann dieser Zeitraum auch variieren.

3. Was mache ich, wenn ich eine Kreditkarte ohne Schufa brauche?

Falls Sie auf der Suche nach einer Kreditkarte ohne Schufa sind, ist die DKB Kreditkarte nicht die richtige Wahl. Möglicherweise kann Ihnen eine Prepaid-Kreditkarte helfen. Eine Schufaauskunft wäre dann in der Regel nicht erforderlich.

Fazit: Sie sehen: Es ist nicht schwer, eine Kreditkarte zu bestellen. Man muss nur die Identifikationsmöglichkeit beachteb und kann hierbei auch richtig Zeit sparen.

DKB Cashback für Amazon.de

Wie ich bereits in meinem Artikel über die DKB Cashback App geschrieben habe, besteht die Möglichkeit bei Onlineshops, wie z.B. Zalando oder Amazon.de automatisch einen Rabatt zu erhalten.

Die DKB ist ein Partner von Amazon.de und erhält dafür eine Provision, die zum Teil an die Kunden, die am Cashback Programm der Deutschen Kreditbank teilnehmen, ausbezahlt wird.

Der Nachteil besteht jedoch darin, dass Amazon natürlich auch die Partnerprogrammbedingungen festlegen kann. Im Moment (April 2016) ist es leider nicht mehr möglich für alle Produktkategorien einen Cashback Rabatt zu erhalten.

Vielmehr gibt es momentan nur für den Bereich „Küche und Haushalt“ ein Cashback von 6%.

Natürlich ist das eine Einschränkung, allerdings wird dies auch in den Teilnahmebedingungen im Kleingedruckten ausdrücklich beschrieben. Nur wer damit einverstanden ist, sollte auch am DKB Cashback Programm teilnehmen.

Hier kommt die aktuelle Amazon-Partnerprogrammaktion, wie Sie angezeigt wird:

DKB Cashback Amazon

DKB-Gebühren beim Abheben in den USA und Thailand

Jahrelang konnte die DKB dafür werben, dass man weltweit kostenlos Geld abheben konnte. Die DKB Visakarte hat dies ermöglicht. Es gab aber auch Länder, wie Thailand und USA, bei denen einzelne Geldautomaten eine Gebühr verlangten. Diese wurde bisher durch die Deutsche Kreditbank wieder gutgeschrieben. Inzwischen haben sich die Rahmenbedingungen für das DKB Cash geändert. Damit gibt es nun Gebühren beim Abheben an einzelnen Geldautomaten im Ausland. Diese Gebühr wird in der Regel angezeigt. Es betrifft auch nur einzelne Geldautomaten und nicht alle Geldautomaten aus dem Ausland.

Zum 01.06.2016 wird die DKB die Rückerstattung der Fremdgebühren bei Abhebungen an Geldautomaten im Ausland einstellen. Grundsätzlich bleiben die Bargeldabhebungen mit der DKB-VISA-Card an fremden Geldautomaten weiterhin kostenfrei. Jedoch Betreiber von Geldautomaten (z.B. in Thailand und ggfs. den USA) können ein direktes Kundenentgelt berechnen, auf dessen Höhe die DKB keinen Einfluss hat. Die Höhe dieses Entgelts wird vor der Auszahlung des Betrages am Geldautomaten angezeigt und zusätzlich zum Auszahlungsbetrag belastet. Bisher wurde dieses Entgelt im Gegensatz zu vielen anderen Geldinstituten beim Einsatz der DKB-VISA-Card auf Antrag erstattet. Aufgrund der aktuellen nicht beeinflussbaren Rahmenbedingungen kann die DKB diesen Service nicht mehr aufrechterhalten. Die Gebühr betrifft nur wenige Geldautomaten, bei der deutlichen Mehrzahl bleibt der Bargeldbezug mit der DKB-VISA-Card kostenfrei.

Schade, dass die DKB diesen Service nicht mehr anbietet. Dennoch bleibt auch die DKB weiterhin eine der führenden Direktbanken, die Ihren Kunden eine kostenlose Visakarte anbietet.

Weitere Infos auch in folgendem Beitrag.

Was tun, wenn das DKB Privatdarlehen abgelehnt wurde?

Wenn der Brief mit der Ablehnung des DKB Privatdarlehens ins Haus flattert, gibt es oft Enttäuschung. Doch wie soll man sich verhalten? Eine Ablehnung hat häufig Gründe, die nicht immer transparent sind. In den meisten Fällen hängt dies mit einer schlechten Bonität zusammen. Doch viele Erfahrungsberichte zeigen, dass da jede Bank eigene Kriterien hat.
Hier lohnt es sich besonders, einen Kreditvergleich durchzuführen.
Einerseits kann man hier evt. noch bessere Konditionen erhalten.
Andererseits kann es sein, dass eine andere Bank, Ihren Darlehenswunsch nicht ablehnt.
Fazit: Bei einer anderen Bank versuchen, dann steigen Ihre Chancen, doch noch einen Kredit zu erhalten.